Texte


Hier findet ihr jede Menge Texte von 1995 bis heute.

Freitag, 25.07.2014

Bus zur Pro Choice Demo in Salzburg

Am 25.7. soll in Salzburg ein sogenannter „Marsch für das
Leben“ fundamentalistischer Abtreibungsgegner_innen
stattfinden. Wie schon in den letzten Jahren wird ihre
frauen*verachtende Propaganda aber nicht ohne Widerspruch
bleiben. Neben anderen Protesten wird es eine Pro–Choice-
Demonstration durch die Salzburger Innenstadt geben. Die
Demonstration startet um 13.00h.

Demo

raw.at

Rundgang zum Wiener Korporationsunwesen

Montag, 02.06.2014

Rundgang zum Wiener Korporationsunwesen

An Orten deutschnationalen Korporationsunwesens - einem wichtigen Eckpfeiler des (völkischen) rechtsextremen Spektrums in Österreich - wird der Rundgang Input zu verschiedenen Themen bieten.

Rundgang

raw.at

Freitag, 23.05.2014

ABGESAGT Präsentation der Antisexismusbroschüre

Mit Beiträgen von mehr als 50 Autor*innen, Grafiker*innen und Co-Redakteur*innen wird die Antisexismusbroschüre nun im Raum Wien - und darüber hinaus - verteilt und verbreitet. Sie greift Sexismus und antisexistische Interventionen aus verschiedensten Perspektiven auf, möchte niederschwellig für Diskriminierungen sensibilisieren und Strategien dagegen aufzeigen. Präsentation mit Leuten aus dem Redaktionskollektiv.

Broschürenpräsentation

raw.at

Mittwoch, 07.05.2014

Mädelsache Deutschnationalismus

Vortrag und Diskussion in Kooperation mit dem que[e]r

raw.at

nachberichtvorderseite

04/2014

NoWKR 2014 Nachbericht

Eine Nachbetrachtung der Proteste gegen den diesjährigen Akademikerball, der Medienberichterstattung und Polizeirepression.

12.03.2014

Gegen Rassismus, gegen Kriminalisierung von Flucht und Migration

Am 17. März 2014 beginnt am Landesgericht Wiener Neustadt der Prozess gegen 8 Personen, denen vorgeworfen wird, Teil einer "kriminellen Schleppervereinigung" zu sein. Sechs der Beschuldigten sind seit Anfang August 2013, also nun schon über sieben Monate, in Untersuchungshaft, zwei wurden erst im Februar 2014 enthaftet.

02/2014

Gegen den Burschenbundball in Linz! [Flugblatt]

Am 8. Februar treffen sich wie jedes Jahr Burschenschafter, im Palais Kaufmännischer Verein – auch "kleine Hofburg" genannt – zum Burschenbundball in Linz. Der Burschenbundball ist genau wie der WKR- bzw. Akademikerball in Wien nicht nur eine "Tanzveranstaltung", sondern dient der Vernetzung dieser rechtsextremen Männerbünde mit der sogenannten gesellschaftlichen Mitte und somit der Weiterverbreitung ihres reaktionären Weltbilds.

19.02.2014

Antifaschist seit Protesten gegen Akademikerball in U-Haft

Seit den Protesten gegen den Akademikerball am 24. Jänner sitzt der Antifaschist J. in Wien in Untersuchungshaft. Das ist der bisherige Höhepunkt der Kriminalisierung antifaschistischer Proteste.

Samstag, 08.02.2014

02/2014

Gegen den Burschenbundball in Linz!

Am 8. Februar treffen sich wie jedes Jahr Burschenschaften im Palais Kaufmännischer Verein – auch "kleine Hofburg" genannt – zum Burschenbundball in Linz. Der Burschenbundball ist genau wie der WKR- bzw. Akademikerball in Wien nicht nur eine "Tanzveranstaltung", sondern dient der Vernetzung dieser rechtsextremen Männerbünde mit der sogenannten gesellschaftlichen Mitte und somit der Weiterverbreitung ihres reaktionären Weltbilds.

Demo

raw.at

taxi plakat page001

01/2014

Keine Beförderung von rechtem Gedankengut!

Taxis sind die bevorzugte Transportmöglichkeit für die Gäst_innen des Akademikerballs, um in die Hofburg zu gelangen. Wir rufen Taxilenker_innen dazu auf, ihnen diesen Dienst am 24.1. zu verweigern.

Gegen den Akademikerball, Seite 1

01/2014

Gegen den Akademikerball!

Am 24. Jänner findet der Akademikerball in der Wiener Hofburg statt. Der Ball setzt die Tradition des burschenschaftlichen WKR-Balls unter neuem Namen und organisiert von der FPÖ fort. Bei diesem Ball handelt es sich nicht um eine harmlose Tanzveranstaltung, sondern um ein wichtiges Event der extremen Rechten. Ein Abend, an dem sich "National-Freiheitliche", Deutschnationale und offen Rechtsextreme selbst feiern und Kontakte mit Vertreter_innen der europäischen Rechten pflegen.

ticker.raw.at

01/2014

Den Akademikerball verunmöglichen!

Am 24. Jänner 2014 ist es wieder soweit: Der sogenannte "Akademikerball" soll in den Räumlichkeiten der Wiener Hofburg stattfinden. Auf dem von der FPÖ angemeldeten und von diversen Burschenschaften organisierten Spektakel tummelten sich in den vergangenen Jahren Rechtsextreme aus ganz Europa.

Die W23 feiert sich

Samstag, 07.12.2013

Die W23 feiert sich

Böse Zungen behaupten gelegentlich, die W23 wäre kein dancefloor. Herausforderungen die den Beat, das Rhytmusgefühl und die Füße betreffen nehmen wir gerne an...

Party

raw.at

11.11.2013

Neuer öffentlicher Schlüssel für raw@raw.at

Wir haben ab sofort (11. November 2013) einen neuen OpenPGP-Key für raw@raw.at . Wir bitten darum, jeden zukünftigen Mailwechsel mit dem neuen Schlüssel zu verschlüsseln. Dieser Key-Wechsel ist reine Routinemaßnahme, um eine stärkere Verschlüsselung zu gewährleisten.

Samstag, 26.10.2013

10/2013

Antinationaler Feiertag

Am 26en, wird wieder einmal der österreichische Nationalfeiertag stattfinden, mit allem drum und dran, Fahnen schwenken, Militärschau und nationalem Trubel. Um all das nicht unwidersprochen zu lassen, und um die Ideen einer Welt zu verbreiten in der wir nur noch Menschen sind und nicht mehr Angehörige irgendeiner dämlichen Nation, werden wir am Maria-Theresienplatz mit Infotischen, Musik usw. präsent sein.

Antinationale Kundgebung

raw.at

FANTIFA. Flyer Vorderseite

Freitag, 08.11.2013

Buchpräsentation: FANTIFA

Teile des Herausgeber_innenkollektivs lesen aus dem neu erschienenen Buch "Fantifa. Feministische Perspektiven antifaschistischer Politik".

Buchpräsentation & Diskussion

raw.at

Armutsspaziergang - Flyer Vorderseite

Samstag, 19.10.2013

Armutsspaziergang

Stadterforschung zu Fuß durch den 1. Wiener Bezirk zu den Themen Armut, Armutsgefährdung und deren Ursachen, Auslösern und Auswirkungen.

Stadterforschung

raw.at

Dienstag, 24.09.2013

Soli-Filmabend für die 37 angezeigten Pro-Choice Aktivist_innen

Christliche Fundamentalist_innen und andere Abtreibungsgegner_innen versuchen kontinuierlich die ohnehin eingeschränkten Möglichkeiten von Frauen, Schwangerschaftsabbrüche vornehmen zu lassen, gänzlich zu verhindern. Unter anderem treffen sie sich jährlich zum sogenannten 1000-Kreuze-Marsch in Salzburg. Für 37 Aktivist_innen, endete diese jedoch in einem stundenlangen Polizeikessel und Festnahmen, Anzeigen nach dem Strafgesetzbuch drohen.

Filmabend

raw.at

Freitag, 20.09.2013

09/2013

Demo: No one is illegal!

Der Aufruf zur Demo des Refugeecamp Vienna ist von der Seite des Camps (refugeecampvienna.noblogs.org) übernommen.

Demo

raw.at

09/2013

37 Pro-Choice-Aktivist_innen in Salzburg festgenommen!

Am 25.7. fand in Salzburg eine Pro-Choice Demo, während der es zu massiver Repression gegen feministische Aktivist_innen kam.
Der folgende Bericht ist vom Infoladen Salzburg übernommen.

09/2013

Feuer und Flamme der Repression! Wie die Polizei den Protest gegen fundamentalistische Abtreibungsgegner_innen unterdrückte

Diesen Bericht über die Repressionsvorfälle auf und nach der Pro-Choice-Demo am 25.7. haben wir von linksunten.indymedia.org übernommen.

Donnerstag, 25.07.2013

Gemeinsam zu feministischen Aktionen nach Salzburg!

Heuer soll erstmals ein Bus aus Wien, über Linz, zu feministischen Aktionen gegen den 1000-Kreuze-Marsch nach Salzburg fahren.

Gemeinsame Anreise

raw.at

prochoice4ever

Sonntag, 23.06.2013

1000(-Kreuze-M)Ärsche wegtreten!

Am 25. Juli 2013 soll in Salzburg wieder ein 1000-Kreuze-Marsch christlicher Fundamentalist_innen und Abtreibungsgegner_innen stattfinden. Wie letztes Jahr wird die Beterei nicht ohne Widerspruch ablaufen. Info-Veranstaltung zu den geplanten Protesten.

Info-Veranstaltung

raw.at

prideflyerNEW

16.06.2013

Support the Budapest Pride 2013

Auch dieses Jahr wird ein Bus aus Wien zu Budapest Pride am 6. Juli organisiert. Davor gibt es am 20. Juni eine Infoveranstaltung und Mobiparty.

Donnerstag, 27.06.2013

Organize the mob!

Bei dem Aktionstraining sollen Bezugsgruppen darauf eingestellt werden, versprengte Haufen von 50-200 Leuten wieder zur Handlungs- und Entscheidungsfähigkeit zu organisieren.

Aktionstraining

raw.at

06.06.2013

Antifaschistischer Aktivist in Paris getötet

Am 5. Juni 2013 wurde Clément Méric, ein 18jähriger Antifaschist und Aktivist einer Gewerkschaft von Mitgliedern einer rechtsextremen Gruppe niedergeschlagen

radical queer - antinormal & unangepasst

Samstag, 15.06.2013

Antinormal und unangepasst auf die Regenbogenparade!

Gemeinsam mit dir und vielen anderen Queers wollen wir auf der diesjährigen Regenbogenparade, einen Block unter dem Motto „radical queer, antinormal und unangepasst“ bilden.

Parade

raw.at

Donnerstag, 06.06.2013

Demo: We still demand our rights!

Mehr als ein halbes Jahr Proteste der Refugees und Unterstützer_innen. Abschiebungen stoppen! Bleiberecht jetzt!

Demo

raw.at

Dienstag, 04.06.2013

Rechtsinfo-Basics

Was ist eine Demonstration, muss sie angemeldet sein oder geht auch spontan? Welche Rechte habe ich, wenn ich festgenommen werde? Diese und andere grundlegende rechtliche Fragen rund um Demonstrationen und Aktionen wollen wir bei diesem Workshop behandeln.

Workshop

raw.at

Transparent "Smash Fascism" beim antifaschistischen Infopoint am 8. Mai 2013

15.05.2013

Bericht vom 8. Mai 2013 in Wien

Am 8. Mai 2013 fand dieses Jahr gar keine "Trauerfeier" der rechtsextremen Burschenschafter und anderer völkischen Verbindungen statt: Stattdessen fand am Heldenplatz tagsüber eine Mahnwache des Bundesheeres statt und im Anschluß daran das "Fest der Freude", das vom Mauthausen Komitee Österreich organisiert wurde. Wir versuchen (ohne Anspruch auf Vollständigkeit) zusammenzufassen, was sich am 8. Mai genauer tat.

Nächste Seite » « Vorige Seite